© Polizei

Am Bahnhof geschnappt: Zug für Dealer abgefahren

Die Polizei schaut ja gerade, ob wir uns alle brav an die Ausgangsbeschränkungen halten.
Aber die andere Arbeit bleibt natürlich auch nicht liegen.
Drogen werden auch in Corona-Zeiten vertickt.
Für einen Dealer aus dem Landkreis Landshut ist damit aber erstmal Schluss.

Ihn schnappt die Kripo am Bahnhof Neufahrn in Niederbayern.
Der Drogen-Kurier geht den Ermittlern auch noch ins Netz.
Außerdem stellt die Polizei eineinhalb Kilo Marihuana, 300 Gramm Kokain und eine größere Summe Bargeld sicher.

Die beiden Männer wurden dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Landshut vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut gegen beide Haftbefehl wegen des dringenden Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erließ.
Die beiden Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht.