Alle Maßnahmen gegen Corona in der Stadt Landshut

Ein Überblick:
• In ganz Bayern werden ab Montag zunächst bis Ende der Osterferien am 19. April alle Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen geschlossen.
• Bis mindestens 17. April fahren keine Busse der Schüler- und Berufslinien im Bedienungsgebiet der Stadtwerke Landshut. Das betrifft alle 500er-Linien in der Tarifzone 100 des LAVV. Alle anderen Linien (Stadt-, Abend- und Expresslinien) fahren weiterhin regulär.
• Die Kommunalwahl soll planmäßig stattfinden. Nachfolgend genannte Heime werden am Sonntag jedoch nicht als Wahllokal genutzt. das Mätthaus-Stift, St. Jodok Stift, das AWO-Seniorenheim Maria Demmel, das St. Rita-Alten- und Pflegeheim sowie das Magdalenenheim.
• Bei einigen der genannten Heime werden Busse der Stadtwerke zur Verfügung gestellt, die als mobile Wahllokale dienen sollen. Alle Busse sind behindertengerecht und werden direkt vor den jeweiligen Heimen stehen.
• Beim St. Rita-Wohnheim erfolgt der Zugang, der ausgeschildert wird, über den Garten.
• Das Magdalenenheim-Wahllokal wird in die Realschule an der Christoph-Dorner-Straße 18 verlegt.
• Das Stadtbad Landshut wird ab Samstag, 14. März, vorsorglich vorübergehend geschlossen.
• Der Neue Plenarsaal wird am Wahlsonntag nicht für die Allgemeinheit geöffnet. Alle Ergebnisse gibt es online unter www.landshut-wahl.de .
• Die Stadtverwaltung setzt den Trainings- und Spielbetrieb in den Schulturnhallen bis auf weiteres aus. Alle städtischen Sportstätten haben geschlossen. Den Sportvereinen, die eigene Sporthallen bzw. -anlagen besitzen, wird eine gleiche Vorgehensweise empfohlen.
• Die Stadt hat die Frühjahrsdult abgesagt.
• Alle Veranstaltungen im Saal des Salzstadels finden bis einschließlich 19. April nicht statt. Außerdem sind alle Veranstaltungen im Rathausprunksaal sowie im Jugendkulturzentrum Alte Kaserne, im Jugendzentrum Poschinger Villa und auf dem Messepark sowie im Bernlochner betroffen. Darüber hinaus finden keine Vorstellungen im Stadttheater statt und keine Konzerte in der Musikschule. Davon betroffen ist dort auch der Unterricht. Auch der Konzertsaal der Heilig-Kreuz-Kirche ist geschlossen.
• Auch der Parteiverkehr in der Stadtbücherei im Salzstadel und in der Weilerstraße muss eingestellt werden. Beide Büchereien sind bis zum 19. April geschlossen. Alle Veranstaltungen der Stadtbüchereien entfallen. Die Medienrückgabe ist ebenfalls nicht möglich; Säumnisgebühren fallen während der Schließung nicht an.
• Die Stadt hat auf Vorschlag des Gesundheitsamts den Betrieb des Kinopolis mit sofortiger Wirkung untersagt. Die Anordnung gilt auch für die Discotheken im Stadtgebiet, konkret das „Trixie Schneider“, den „Rocket Club“ und das „Flux“.