Aktueller Stand im Rapperbeef

In Berlin tobt seit einigen Wochen ein Deutschrap-Krieg. In den Hauptrollen: Chartstürmer Capital Bra und Deutschrap-Urgestein Bushido. Bis vor kurzem waren die beiden dicke Buddys, Bushido nahm Capital bei seinem Label unter Vertrag. Dann aber überschlugen sich die Ereignisse:

Round 1
Ende Januar veröffentlicht Capital Bra ein Videostatement über Instagram. Darin verkündet er, dass er Bushidos Label „Ersguterjunge“ verlässt. Bushido bezeichnet er als Verräter und unterstellt ihm eine Zusammenarbeit mit der Polizei – in Rapper-Kreisen ein No-Go.

Round 2
Vor wenigen Tagen hat Capital Bra nachgelegt: Wieder ein Video auf Insta, diesmal ein live gerappter Part, in dem er scharf gegen Bushido schießt.

Und jetzt folgt tatsächlich Round 3:
Das ist die Antwort auf die so viele Bushido-Fans gewartet haben. Überraschenderweise kommt sie aber nicht vom Rapper selbst, sondern von seiner Frau Anna-Maria Ferchichi, die Schwester von Pop-Sängerin Sarah Connor.

Ebenfalls über Instagram kontert sie die Rap-Zeilen von Capital Bra mit einem geschriebenen Text. Darin heißt es: „Unsere Kinder haben sich EINMAL gesehen, bei der Einschulung unserer Tochter. Sie kannten bis vor zwei Wochen nicht mal die Namen deiner Kinder. Kann mich genauso wenig daran erinnern, dass du und mein Mann jemals privat etwas zusammen gemacht habt!!! Freunde?? Brüder?? Ich muss lachen. Aber Drama verkauft sich eben besser oder?“

Ein Fan kommentiert: „Wer bei diesem Beef lügt und wer Recht hat, das wissen nur die Beteiligten selbst. Unterhaltsam finde ich das alles aber trotzdem. Besser als jede Trash-TV-Show.“