Aiwanger fordert weitere Lockerungen in Bayern

Es gibt Corona-Regeln, die kaum ein Mensch versteht.
Ein Beispiel:
Beim Zoo-Besuch in Bayern muss an der frischen Luft eine Maske getragen werden.

Wirtschaftsminister Aiwanger fordert vor der heutigen Kabinettssitzung weitere Lockerungen.
Der Niederbayer nennt unter anderem die Bereiche Freizeitparks, Schulen, Innen-Gastro und Wellness.
Heute Mittag werden die Entscheidungen des Kabinetts bekannt gegeben.

Nach Angaben aus Regierungskreisen sind größere Öffnungsschritte denkbar.
Auch Kontaktbeschränkungen könnten neu geregelt werden.
Die bisherigen Corona-Regelungen, zuletzt aktualisiert am 25. Mai, laufen am 6. Juni aus.