© Flughafen München

Airport fordert weiter 3. Startbahn

So viele Menschen wie noch nie sind im vergangenen Jahr am Flughafen München angekommen oder losgeflogen.
Insgesamt über 46 Millionen Menschen.
Von diesem Rekord beflügelt, macht Flughafenchef Michael Kerkloh klar, dass der Airport weiter auf die dritte Startbahn setzt.
Ihm ist aber auch klar, dass es bis zum Bau noch eine ganze Weile dauern kann.
Denn die CSU-Freie Wähler-Regierung hat sich ja darauf geeinigt, das Projekt erstmal auf Eis zu legen.

Doch angesichts des Moratoriums für eine dritte Startbahn, auf das sich die bayerische Landesregierung im Koalitionsvertrag geeinigt hatte, äußerte sich Kerkloh skeptisch, dass das Wachstum gehalten werden könne.
„Wir werden am FlughafenMünchen aufgrund der sich weiter zuspitzenden Kapazitätsengpässe nicht in der Lage sein, den steigenden Mobilitätsbedarf der Reisenden in vollem Umfang zu
befriedigen“, sagte er.