© Pixabay

Ärger und Unverständnis nach Falschbehauptungen in Unterdietfurt

Eine böse Falschmeldung erregt die Gemüter der Menschen im Landkreis Rottal Inn.
Dabei geht es um Impf-Verschwörungstheorien – auf Kosten eines kürzlich sehr jung verstorbenen Feuerwehrkommandanten aus Unterdietfurt.

Nicht nur, dass die Familie den plötzlichen  und viel zu frühen Tod des 44-jährigen Alois Hummelsberger verkraften muss.
In einer Telegram-Gruppe und per Mails wird behauptet, dass er in unmittelbarere Folge durch die Boosterung verstorben sein.
Dies weist die Familie, und auch das BRK, vehement zurück, da diese Impfung im November war und absolut kein Hinweis auf einen Zusammenhang besteht.
Das BRK hat nun Anzeige gegen den anonymen Lügner gestellt.

© Screenshot Facebook (via Telegram)