Abschiebeflug in die Ukraine

Vom Flughafen München ist wieder ein Abschiebeflug gestartet.
Bayern hat vorgestern elf Asylbewerber  abgeschoben.
Ziel war die ukrainische Hauptstadt Kiew, sagte ein Sprecher des Bayerischen Landesamts für Asyl und Rückführungen am Dienstag in München.
Die Abschiebung sei in Regie des Freistaats erfolgt und mit dem Bund abgesprochen gewesen.
Bundespolizisten oder bayerische Polizisten waren nicht dabei.
Für die Organisation der Sicherheit hat die Fluggesellschaft gesorgt.