© Regierung von Niederbayern

Ab morgen täglich Beobachtungsflüge

Landwirte und auch Waldbesitzer hoffen, dass der Himmel irgendwann seine Schleusen öffnet.
Aber bisher vergeblich.
Weil die Waldbrandgefahr wegen der anhaltenden Trockenheit sehr hoch bleibt, fliegen ab morgen täglich Luftbeobachter in ganz Niederbayern.
Die Beobachtungsflüge sind erst einmal bis zum 4. Mai angesetzt.
Sie heben vor allem am Nachmittag ab, wenn die Waldbrandgefahr am höchsten ist.