80-Jährige tot aus Inn geborgen

Alle arbeiten heute Nachmittag zusammen:
Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz, Wasserwach, Polizei und Feuerwehr.
Denn in Simbach am Inn ist eine 80-Jährige spurlos verschwunden.
Ab 16 Uhr am Nachmittag sind die Helfer im Einsatz und suchen fieberhaft nach der Vermissten.
Vier Boote suchen vom Wasser aus, ein Polizeihubschrauber aus der Luft.
Am frühen Abend dann die traurige Gewissheit: Die Vermisste ist tot.
Sie wird leblos aus dem Wasser geborgen.