So einen Großeinsatz hat Straubing schon länger nicht erlebt.
Überall Feuerwehr und Polizei.
Denn im Straubinger Eisstadion strömt Ammoniak aus.
Die Feuerwehr kann sich nur mit Schutzanzügen der beschädigten Leitung auf der Eisfläche nähern.
Mit Erfolg.
Wie uns die Polizei gerade gesagt hat, ist der Austritt eingedämmt worden.
Es tritt nur noch eine kleine Menge Ammoniak aus.
Die Anwohner sollen aber weiter Fenster und Türen geschlossen halten.