© Pixabay

2G im Handel mit einigen Ausnahmen

Wo darf ich eigentlich noch rein?
Fragen sich Leute, die nicht geimpft oder genesen sind.
Im bayerischen Einzelhandel gilt ab heute die 2G-Regel.

Ausgenommen:
Geschäfte des täglichen Bedarfs.
Offen für alle bleiben Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Tankstellen sowie Buchhandlungen und Schuhgeschäfte.
Auch Postfilialen, Blumenläden, Bau-und Gartencenter sowie Geschäfte für den Tierbedarf sind von der 2G Regelung ausgenommen.
In allen anderen Läden wird kontrolliert – und dafür sind die Händler verantwortlich.