© Innenministerium

14-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Sowas gibt’s doch nur im Film! – könnte man meinen.
Doch diese mehr als ungewöhnliche Verfolgungsjagd hat wirklich stattgefunden.
Sonntagnachmittag klingelt das Telefon bei der Deggendorfer Polizei: angeblich ist an einem Kiesweiher bei Grattersdorf Winzer ein 14-Jähriger mit dem Auto unterwegs.
Was tatsächlich der Wahrheit entspricht!
Als die ersten Beamten auftauchen klemmt sich der junge Mann wieder hinters Steuer des Audi und braust davon.
Die Anhaltesignale der Polizei kümmern den 14-Jährigen wenig.
Er schießt teilweise mit 120 km/h über die Straßen, legt mehrere Wendemanöver hin und brettert querfeldein über Wiesen und Felder.
Insgesamt sind sieben Streifenfahrzeuge im Einsatz, als der junge Rowdy endlich zum Stehen gebracht werden kann.
Die Beamten übergeben den 14-Jährigen seiner Mutter.
Gegen ihn wird jetzt ermittelt.